Alles umsonst…

Heute haben wir den mühsam aufgenommenen Chor wieder verworfen und selbst neu eingesungen. Also wir alle zusammen. Mit tatkräftiger Unterstützung von Kevin übrigens.

Und gestampft und geklatscht haben wir, dass sich die Balken bogen.

Ist irgendwie besser so. Zu viel Größenwahn ist ja auch nicht gut.

Morgen kommt ein Posaunist vorbei und tutet ein bisschen. Wir sind gespannt!


5 Antworten auf “Alles umsonst…”


  1. 1 Herr Zebrakante 18. Oktober 2007 um 15:05 Uhr

    Wir haben euch ja noch gar nicht verlinkt. Geht so ja gar nicht.
    Für den Fall, dass ihr noch was einsingen müsst, schicke ich euch ein Paar Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhs und ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhs. Macht das Beste draus.

  2. 2 ursi 18. Oktober 2007 um 16:38 Uhr

    und übermorgen verwerft ihr den posaunisten und macht es doch selbst mit der blockflöte? ;)

  3. 3 The Sea 18. Oktober 2007 um 23:43 Uhr

    herr zebrakante,

    aaaahhhhs und ooooohhhs sind stets willkommen. links auch. :)

    bitte in der tonlage ääähhh… g-dur glaube ich… beides, die links und die ooohhs. die aaaaaahs bitte in a (ist ja klar)…

    nächster take.

    ursi,

    eine millionenidee! blockflöte fehlt noch völlig. kein gutes album ohne blockflöte! wird erledigt.
    …aber die posaune ist tatsächlich super geworden und wird auf keinen fall verworfen. (naja, ehrlich gesagt… bei einem lied von dreien haben wir die posaunenspuren schon wieder gelöscht… man muss halt auch loslassen können.)

    hrzlchst,
    jn

  4. 4 ursi 19. Oktober 2007 um 12:14 Uhr

    herr breede, nehmen sie bloß nicht alles ernst was ich so von mir gebe… :)

  5. 5 Herr Zebrakante 19. Oktober 2007 um 12:15 Uhr

    Man muss auch loslassen können? Warten Sie mal ab, bis ich einen loslasse!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.